PSA-Kategorien (Personliche Schutz-Ausrüstung)

Kategorie I

Schutz vor geringen Risiken ( z.B. Witterung, Staub und Schmutz)

Kategorie II

Schutz vor mittleren Risiken (z.B. Hand-/Armschutz)

Kategorie III

komplexer Schutz von Risiken für Leib und Leben (z.B. gegen Chemikalien)

 

PSA-Kategorien (Personliche Schutz-Ausrüstung):

Kategorie I

Einfache PSA gegen geringfügige (minimale) Risiken
Definition: Der Benutzer kann die Wirksamkeit der PSA gegen geringe Risiken, auch wenn diese allmählich eintreten, rechtzeitig erkennen.

Dazu gehören PSA zum Schutz vor:
  • Oberflächliche mechanische Verletzungen
  • Zeitlich begrenzter Kontakt mit Wasser oder verdünnten Reinigungsmitteln
  • Handhabung von Teilen deren Temperatur 50°C nicht übersteigt
  • Normale Witterungsbedingungen
  • Schwache Erschütterungen oder Vibrationen
  • Sonneneinstrahlung

    Kennzeichnung: CE-Zeichen auf der PSA oder der kleinsten Verpackungseinheit
    Nachweise: Konformitätserklärung des Herstellers

Kategorie II

PSA zum Schutz vor mittleren Risiken
Definition: Jede PSA die gegen spezifische Gefahren schützt, die weder der Kategorie I noch der Kategorie III zuzuordnen sind.

Kennzeichnung: CE-Zeichen und Bezeichnung der Norm (z.B. Piktogramm) und ggf. deren geprüfte Level-Werte auf der PSA oder der kleinsten Verpackungseinheit.

Nachweise: EG-Baumusterprüfung eines unabhängigen Prüfinstitutes, Konformitätserklärung des Herstellers.

Kategorie III

Komplexe PSA zum Schutz vor hohen Risiken
Definition: PSA gegen tödliche Gefahren oder ernste nicht rückgängig zu machende Gesundheitsschäden, die unter Umständen nicht sofort erkennbar sind. Dazu gehören ausschließlich:
  • Filtrierender Atemschutz
  • Isolierende Atemschutzgeräte
  • Chemikalien- und Strahlenschutzbekleidung
  • Hitzeschutzbekleidung: mehr als 100 °C, Kälteschutzbekleidung: kälter als -50 °C
  • Absturzsicherung
  • Schutzbekleidung für Arbeiten unter Spannung

    Kennzeichnung: CE-Zeichen und Nummer des Prüfinstitutes und Bezeichnung der Norm (z.B. Piktogramm) und ggf. deren geprüfte Level-Werte auf der PSA oder der kleinsten Verpackungseinheit.

    Nachweise: EG-Baumusterprüfung eines unabhängigen Prüfinstitutes, jährliche Wiederholungsprüfung durch ein Prüfinstitut, oder ein Qualitätsmanagement gemäß ISO 9000ff, Konformitätserklärung des Herstellers.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.