EN 374 - Schutzhandschuhe gegen Chemikalien und Mikroorganismen

EN 374-1 Terminologie und Leistungsanforderungen
EN 374-2 Bestimmung des Widerstandes gegen Penetration
EN 374-3 Bestimmung des Widerstandes gegen Penetration von Chemikalien

Ein Handschuh wird als beständig gegen Chemikalien angesehen, wenn ein Schutzindex von mindestens Klasse 2 bei drei Prüfchemikalien (aus der vorgeschriebenen Liste von 12 Chemikalien) erreicht wird.

TABELLE SCHUTZINDEX
Durchbruchzeit Schutzindex
> 10 min Klasse 1
> 30 min Klasse 2
> 60 min Klasse 3
> 120 min Klasse 4
> 240 min Klasse 5
> 480 min Klasse 6

 

LISTE DER PRÜFCHEMIKALIEN
Kennbuchstabe Prüfchemikalie
A Methanol
B Aceton
C Acetonitril
D Dichlormethan
E Kohlenstoffdisulfid
F Toluol
G Diethylamin
H Tetrahydrofuran
I Ethylacetat
J n-Heptan
K Natriumhydroxid 40 %
L Schwefelsäure 96 %

 

EN-374-schutzhandschuhe In diesem Beispiel hat der Handschuh bei diesen 3 Chemikalien (A, K, L) einen Schutzindex von mindestens Klasse 2 erreicht.

 

EN-374-maxidry Mit diesem Piktogramm werden flüssigkeitsdichte Handschuhe gekenzeichnet, die im Prüfverfahren o.g. Ergebnisse nicht erreicht.


Sie werden als wasserfeste Handschuhe mit geringem Schutz gegen Chemikalien bezeichnet.
Tags: EN 374
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.